Sie sind hier

Wie kann man die Verbindung zwischen Pferd und Reiter verbessern - Video 2

Débutant

In dieser Trainingseinheit übt Michel mit Marine und Day Dreamer auf dem Reitplatz. Das Ziel ist, die Verbindung zwischen Pferd und Reiter zu verbessern, um das anschließende Springtraining vorzubereiten.
Michel beginnt die Unterrichtsstunde mit dem Training für eine optimale Reaktion auf die Schenkelhilfen. Zunächst erinnert er uns an einige grundlegenden Prinzipien, vor allem an den idealen Sitz, in dem der Reiter diese Hilfen richtig ausführt und vom Pferd verstanden wird, an den Fluss der Energie und an den Einsatz der Hinterhand. Marines Haltung fördert sowohl ihr Gleichgewicht als auch das ihres Pferdes, sowohl auf dem Reitplatz als auch beim Anreiten.

Der ständige Kontakt mit den Zügeln erhält die Schubkraft aufrecht. Im zweiten Teil der Unterrichtsstunde erklärt Michel, wie man den Kontakt mit dem Pferdemaul dosiert und die Bewegungen des Pferdehalses begleitet, ohne diesen ständigen Kontakt zu unterbrechen. Die Reiterin lernt, den Pferdekopf beliebig zu positionieren, mit dem Genick als höchsten Punkt oder in tiefer Dehnungshaltung, ohne dabei ihren Sitz und den Vorwärtsdrang aufzugeben.
.

Was man sich merken sollte:

. Wenn das Pferd den Kontakt aufgibt, setzt es nicht mehr seinen Rücken ein. Der Reiter braucht „elastische“ Arme, um den ständigen Kontakt mit dem Pferdemaul aufrecht zu erhalten.
. Nicht unbeweglich in seinem Sitz verharren, sondern auf die Bewegungsfreiheit der Arme achten und dabei den ständigen Kontakt mit dem Pferdemaul beibehalten.

Video Länge: 
8 min 40