Sie sind hier

Das Gleichgewicht und die Entspannung des Oberkörpers vom Reiter verbessern

Schlüsselwörter
REF HAEF6, Entspannung des Reiters, Arme und Schultern lockern, den Kontakt zum Pferd verbessern, den Körpereinsatz des Reiters verbessern
Intermédiaire

Michel schlägt Ihnen hier eine Übung vor, die besonders geeignet ist, die Spannungen des Reiters abzubauen, vor allem in den Armen und Schultern. Wie wir wissen, haben Verspannungen im Oberkörper negative Auswirkungen auf das Pferdemaul und hindern das Pferd daran, die Hilfengebung zu verstehen. Michel schlägt eine einfache Lösung vor, mit der sich Reiter jedes Ausbildungsstandes schlechte Haltungen abgewöhnen und gute Bewegungsabläufe aneignen können. Diese Methode wird auch empfohlen, um den Reiter dazu zu bringen an seinem Platz zu bleiben, im mittigen Sitz, insbesondere in den Wendungen. Dank ihr zeigt das Pferd mehr Bewegungsfreiheit und Aufmerksamkeit. Es auf einem bestimmten Weg zu lenken wird somit in allen Gangarten ganz einfach.

Michel zeigt uns diese Übung auf Cracky, einer grauen 11-jährigen Stute. Nachdem uns Michel die Vorzüge seiner Methode dargestellt hat, reitet er ein paar Durchgänge über einen leicht zu verwirklichenden Hindernisaufbau aus Bodenstangen und Markierungen. Zunächst können Sie die Bodenstangen weglassen und nur die obligatorischen Durchgänge mit Kegeln markieren. Üben Sie zuerst im Schritt, dann im Trab und, wenn alles gut geht, im Galopp. 

Wir empfehlen Ihnen, die Linienführung zu variieren, sobald Sie die Übung gut beherrschen. Sie können auch auf einem kleinen Parcours aus Cavalettis üben, wobei Sie natürlich vor allem auf die lockere Haltung des Oberkörpers achten sollten.

 

Video Länge: 
5 min